Wechseljahresbeschwerden-nur ein Frauenthema?

Immer wieder erinnern mich Patientinnen und Patienten daran, wie froh sie sind, wenn ich als Heilpraktiker einfach nur zuhöre.
Nicht, dass Zuhören so etwas Besonderes wäre. Aber in Umbruchsphasen des Lebens, wozu das Klimakterium-die Wechseljahre– bei Frauen (und auch bei Männern) gehören, kann man als Mensch ausgeprägter das Bedürfnis haben, sich mitzuteilen.
Die Umbruchsphase im Zusammenhang mit den Wechseljahren ist individuell von Mensch zu Mensch verschieden, kann sehr einschneidend sein und muss immer ernst genommen werden.
Alle Elemente menschlicher Existenz sind betroffen.

    Die Seele
    Der Körper
    Die Psyche

Bitte nicht missverstehen:

Wechsel in den Lebensphasen ist keine Krankheit!
Aus der Dysbalance und dem resultierenden Unfrieden, Symptomen wie Angst, Angst vor der Angst, vegetative Symptome wie Hitzewallungen, depressive Phasen, Stimmungsschwankungen u.s.w. können jedoch körperliche Erkrankungen entstehen.

Mit diesen stellen die Patienten sich im allgemeinen beim Arzt oder bei mir vor.

Jedem Menschen kann geholfen werden!

Und da jeder Mensch in seiner oder in ihrer „Umbruchsphase“ als Persönlichkeit gesehen werden muss, wird sich die Therapie naturheilkundlich individuell gestalten.
Meinen Patienten stehen in meiner Praxis einige gute Möglichkeiten zur Verfügung, die Umbruchsproblematik mit naturheilkundlichen Therapien anzugehen. Dabei spielt jedoch immer die ganzheitliche Herangehensweise die Schlüsselrolle.
Das bedeutet, den Menschen ernst zu nehmen und sowohl die körperlichen Symptome als auch die psychisch-seelischen Symptome zu behandeln.

Verstärken der eigenen Resourcen der Patienten:

Beratung und Begleitung der Ernährung

Akutbehandlung von psychischer Notlage durch M.E.T.

Gezielte medikamentöse Therapie mit z.B. Komplexhomöopathie (Präparate sind speziell auf klimakterische Beschwerden zugeschnitten)

Mir fällt stets neu die „Gewalt“ auf, mit der das Leben meine Patientinnen zu beuteln scheint. Wechseljahresbeschwerden im weitesten Sinne sind oft schwere Einschnitte.

Ein letzter Satz sei mir gestattet: Männer machen die Wechseljahre ähnlich durch. Auch hier gilt es individuell und persönlich heranzugehen.

u.a.Potenzprobleme spielen sich oft „im Kopf“ ab. Auch hier gibt es Möglichkeiten , naturheilkundlich Hilfestellung zu geben.

Dies wird Gegenstand einer Folgebetrachtung sein.
Fragen? Mail mir!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.