Ist Milch gesund? Das meint der Heilpraktiker:

nein!
Damit könnte man als Heilpraktiker eigentlich schon aufhören.

Milch ist die Nahrung aller Säuger. Wenn sie auf die Welt kommen und von der Mutter genährt werden. Danach hört es auf.

Nur der Mensch verzehrt sie ein Leben lang.
Ursprünglich (Paläonthologen haben das bei menschlichen Funden erforscht) ernährte der Mensch wie alle Säugetiere nur die Babys und Neugeborenen mit Muttermilch.

Danach vertrug man sie einfach nicht mehr. Das Enzym zur Milchverdauung wurde nicht mehr gebildet, nach der Stillzeit.
Auch heute gibt es auf dem Planeten viele Menschen, die Milch und Milchprodukte nicht vertragen.
Zudem gereicht die Belastung in der Milch durch Hormone der auch während ihrer Schwangerschaft gemolkenen Kühe und Beimengungen im Kraftfutter dem Menschen nicht zum Vorteil.

Auf Milchprodukte verzichten?

Nein. Das Essen ist ein Basisbestandteil unseres Lebens. Vor allem auch als Genußfaktor. Wenn Milch und Milchprodukte vertragen werden, dürfen sie auch genossen werden.
Der „weiße Motor“ ist sie jedoch nicht. Gerade bei beginnenden Unverträglichkeiten von Nahrungsmitteln, darf und sollte unbedingt nach der individuellen Verträglichkeit der Milch geschaut werden.

Noch immer sind ca. 15% der Menschen in Europa und in anderen Ländern 90% aller Einwohner nicht in der Lage, Milch zu verdauen. Mit allen Folgen!

Erlaubt i(-ß)-st was gefällt?

Im Prinzip schon.
Wenn wir heute anno 2016 in die Expertenempfehlungen bezüglich Nahrungsmittel und Ernährung schauen, wird einem schwindlig.
Die Fülle meistens sich widersprechender Erkenntnisse erschlägt den Ratsuchenden.
Und das hat eine Radikalisierung aus Orientierungslosigkeit zur Folge.
Die Ereignisse überschlagen sich.
Aus vegetarisch wird vegan und es kommen folgerichtig schon wieder die anti-veganen Gegenbewegungen zustande.

Auch in der Ernährung gilt:

  • vermeide extreme Dinge
  • konzentriere dich auf das, worauf dein Appetit dich hinsteuert. Kombiniere dies mit dem gesunden Menschenverstand und genieße deine Speisen.
  • vermeide künstlich hergestelltes Essen ebenso wie vegane Kunstprodukte
  • konzentriere dich auf Regionales
  • und koche selbst

Wer also Milch mag und sie verträgt, der trinke sie. Besonders, wenn er den Ursprung seiner Milch noch rückverfolgen kann, ist es kein Problem, ab und zu ein Glas Milch zu trinken.

Milch ist ein Naturprodukt von Säugetieren.
Die Soyapflanze gibt keine Milch, auch der Haselnussstrauch oder der Mandelbaum gebären keine lebenden Jungen sondern sind Pflanzen und haben also keine MILCH.

Die Soyamilch ist ein Kunstprodukt. Und sie ist hochallergen.
Das sollten Sie vermeiden.

Mehr info? Mail!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.