Neue Fußreflexologie und Hauterkrankungen- einige Tipps vom Heilpraktiker

Reflexmassagen Reflexzonen an Füßen und Händen.

Viele meiner Patienten haben da kein klares Bild.

    Was ist,was kann Reflexzonentherapie?

voet.klein

Nach der Lehre der östlichen Medizin und auch entsprechend den Erfahrungen der westlichen traditionellen Naturheilkunde sind an den Füßen, den Fußsohlen und auch den Handinnenflächen Gebiete, die mit allen wichtigen Organen korrespondieren.

Das heißt, man kann, indem diese Zonen massiert werden, die Zielorgane behandeln.

  • Schmerzen im Bewegungsapparat,
  • Nackenschmerzen, Muskelverspannungen
  • andere Erkrankungen, wie Asthma, Hauterkrankungen

sind durch den (sanften) Druck behandelbar.

Inzwischen hat die Methode manchen Heilpraktiker erreicht.

Die Naturheilkunde kann einmal mehr zeigen, wie wirksam ihre Methoden sind!

Die Entwicklung der Reflexzonentherapie geht immer weiter.

Neue Punkte sind entdeckt worden und man kann innerhalb naturheilkundlicher Behandlungen zielgerichteter arbeiten.

Ein Beispiel:

  • An der Seite der Großzehe zum Beispiel befindet sich ein sogenannter Hautpunkt.
  • Die Massage dieser punktförmigen Zonen bringt überraschende Ergebnisse bei der Behandlung einiger Hauterkrankungen.

    Auch für Daheim werden meine Patienten von mir angeleitet, welche Reflexzonenpunkte sie selbst massieren können.
    So kann die Behandlung zu Hause weitergehen.

    Mehr wissen? Mail!

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.