Nahrungsergänzung! Ein klares JA- Ihr Heilpraktiker

Immer und immer wieder wird an mich die Frage ob es sinnvoll ist, Nahrungsergänzungsmittel zu schlucken herangetragen.

Grundsätzlich : JA!

Warum? Antwort: Nach der offiziellen Meinung (staatlich, schulmedizinisch und ernährungswissenschaftlich gestützt) sollte man 5-6 Portionen frisches Obst und Gemüse täglich zu sich nehmen.

Die Frage steht doch, ob diese Forderung realistisch und durchführbar ist!

Wie groß sollten die Portionen sein? Welche Qualität sollte das Obst und Gemüse haben?

Mir ist sehr wohl bewußt, dass die Informationen, die Sie heute über die Öffentlichkeit erhalten beinahe von Tag zu Tag (!) verwirrender werden.

Versuchen Sie sich anzupassen und Logisch zu denken. Auch un dvor allem in der Frage der Ernährung und eben der Er
Liebe Internetblogger: stellt Euch bitte diese Fragen, denkt nach. Logik ist doch keine Hexerei?
Wer behauptet, er könne mit ausreichend Obst und Gemüse seinen Bedarf an Vitaminen und Mineralen decken, hat einfach keine Ahnung.
Keine Ahnung, wie schlecht es um die Nahrungsqualität bestellt ist. Man sollte überdies bedenken: die Standardportion Obst und Gemüse für jeden Tag gibt es ohnehin nicht.
Wer es noch nicht mitbekommen hat- auch wenn man uns dahin bringen will: wir sind keine Maschinen, die man standardisieren kann, sondern Menschen!!
Das will heißen, wenn ich als Mensch Stress habe, krank bin, schwanger bin, im Frühjahr, im heißen Sommer, im Urlaub, immer hat mein Körper ein wenig andere Bedürfnisse. Auch was die Nahrungszufuhr anbetrifft. Was im Alltag genug ist, kann im Krankheitsfall zu wenig sein. Soll ich dann , wenn ich ohnehin schon schlapp und kaputt bin, aber mein Körper es eigentlich bräuchte, statt 6 Portionen Obst und Gemüse nun 10 oder 20 Portionen essen?
Ausserdem wird ein Aspekt immer wieder vergessen. Freilich können wir jahrelang ohne Nahrungsergänzungsmittel leben. Wir können auch ganz lange Rauchen, uns nicht bewegen, wenig schlafen und Dauerstress haben. Jahrelang. Bis der Körper krank wird. Wenn man jung ist, ist die Gesundheit oft biegsam wie ein junger Baum. Wen interessieren da schon Obst und Gemüse oder gar Nahrungsergänzungsmittel. Völlig richtig. Unser Körpert toleriert lange, oft sehr lange alle Übertretungen. Bis er dies nicht mehr tut…
Aufwachen!!
Nahrungsergänzung ist sehr wichtig. Für den einen mehr, für den anderen weniger. Auch da gibt es keine Standards.
Man lasse sich beraten.
Wann hört das Geschrei um die Profitgier der Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln mal auf?
Das ist doch von gestern. Wir haben immer noch die Marktwirtschaft.
Und das entbindet uns als Endverbraucher nicht von der Pflicht und Schuldigkeit uns selbst gegenüber um zu prüfen, was ich kaufe. Es gibt bei Nahrungsergänzungsmitteln sowohl gute als auch schlechte. Meistens sind die schlechten eher die billigeren. Leider. Irgendwoher muß die Qualität kommen.
Zusammengefaßt: Nahrungsergänzung ist notwendig. Individuell zu prüfen und sich beraten zu lassen ist sehr zu empfehlen.
mehr wissen? mail!

Aber Qualität

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.