Narben-eine Männersache. Kurz und knapp- Ihr Heilpraktiker

Narben galten und gelten zum Teil auch heute noch als Statussymbol der Männlichkeit.
Noch im vorigen Jahrhundert (und wohl auch neuerdings wieder) waren Corpsnarben im Gesicht ein Brauch innerhalb studentischer Bünde.
Narben (gewollt oder ungewollt durch Operationen oder Unfälle) jedoch sind nicht immer nur ein kosmetisches Problem.
Gerade auch durch Akne, im Zuge der Pubertät der Männer, verursachte Narben können zu gesundheitlichen Störungen führen.
Eine bekannte Ärztin und Buchautorin stellte fest, dass keiner ihrer an Diabetes mellitus II (der Zuckerkrankheit) erkrankten Patienten zum Beispiel OHNE Narbenstörung war.
Was ist eine Narbenstörung?
Narbengewebe, das der Körper bildet, ist immer ein Ersatzgewebe. Es ist zumeist weniger elastisch und auch oft farblich anders als das gesunde Ursprungsgewebe.
Zum Problem wird es jedoch, wenn eine Narbe den Verlauf eines Akupunkturmeridians stört, ihn schneidet oder in seiner Umgebung liegt. Das passiert oft ganz einfach bei der Schnittführung eines chirurgischen Eingriffs.
Zum Beispiel haben Männer mit einem operierten Krampfaderbruch im Hoden oder einer Leistenbruchoperation IMMER Narben, die mindstens den Lebermeridian, den Magenmeridian und je nach Ausmaß auch den Gallenblasenmeridian durchtrennen.
Was sind, was können die Folgen sein?
Ganz einfach gesagt können Gebiete des Körpers, durch welche der entsprechende Meridian läuft und auch das zugeordnete Organ in ihrer/seiner Funktion gestört werden.
Schmerzen, Unwohlsein, Verdauungsschwierigkeiten, Stimmungsschwankungen, unerklärliche Verhaltensänderungen (im Gegensatz zum Zustand vor dem Entstehen der Narbe) können ein Indiz sein, dass die Narbe ein Störfeld ist.
Störfelder kann man als elektrische Störungen verstehen.
Die gute Nachricht ist, dass Ihr Heilpraktiker die Störfelder finden und auch entstören kann.
In meiner Praxis gehört bei der Erstuntersuchung auch immer die ausführliche Befragung nach evt. Narben am Körper dazu.
Viele Männer wundern sich , dass auch simple Aknenarben oder etwa auch die Narbe nach einer Pockeschutzimpfung Ursache für eine weitergehende Störung sein können.
Doch auch Narben nach einer Beschneidung oder auch vernarbte Rachenmandeln (man hatte oft Angina) sind mitunter Störfelder.
Auch das Thema Narben hat also wie alles in unserer polaren Welt eine Sonnen-und eine Schattenseite. Die Narbe als Schönheits-und Männlichkeitssymbol. Und die Narbe als Ursache unklarer Beschwerden.
mehr wissen?mail!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.