Wie alles zusammenhängt- ganzheitlich Heilen

Türen schlagen zu, das Unterste wird nach Oben gekehrt. Werte verändern.
Altes darf hinterfragt ,Rollenmodelle ersetzt werden.
Neue Wege werden sichtbar.
Machmal staune ich , wenn sich meine Erwartungen als Heilpraktiker nicht erfüllen.
Gemeinhin vermutete auch ich, wie so mancher Heilpraktiker, meine Patienten unter den chronisch Kranken und älteren Patienten.
Inzwischen finden immer mehr junge Menschen den Weg zu mir. Darunter viele Männer.
Wenn Rollenmodelle und traditionelle Werte aus Erziehung und Ausbildung dynamischer werden, kommt es eben auch zu Stress, Umbruch und vielen Fragen.
Junge Männer kämpfen mit männlichem Selbstverständnis, zwischen beruflichem Wollen und persönlichen Wünschen.
Neben seelischen, psychischen werden zunehmend auch körperliche Symptome sichtbar:
Kopfschmerz, Nackenschmerz, Magen-und Verdauungsprobleme. Potenzprobleme, Erektionsdysfunktionen.
Kurzum Symptome, die jungen Männern alles andere als willkommen sind.
Das Gespräch mit dem Heilpraktiker öffnet Wege der Heilung und zwar sowohl auf körperlicher als auch psychischer Ebene- eben ganzheitlich.
Das spricht an!
Methoden sind u.a. Meridianklopfen. Unter dem Einfluss dieser Therapieform ergeben sich, oft nach dem Dominoprinzip, Lösungen.
Unterbewußte Programmierungen und Glaubenssätze können gelöst werden. Das hat auch Konsequenzen auf körperlicher Ebene.
Körperliche Symptome werden im Umkehrschluß auch mitbehandelt. Akupunktur, Massagen, auch zielorientierte Injektionen gehören zu den Möglichkeiten, sind besprechbar.
So bietet der Besuch beim Heilpraktiker logisch nachvollziehbare Ganzheitsmedizin.
mehr wissen? mail!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.