Ausgebrannt?- spezielle Infusionen in der Naturheilkunde

Es ist relativ realitätsfern zu glauben, dass eine ausreichende Ernährung (allein der Begriff „ausreichend“- das ist nur etwas mehr als „mangelhaft“) uns mit den Nähstoffen, Mineralen, sekundären Pflanzen-und Vitalstoffen sowie Viatminen versorgen würde, die wir benötigen.
Am Beginn einer Therapie stehen auch bei mir als Heilpraktiker mittel- bis langfristige Therapievorschläge, wie dem Patienten ursächlich geholfen werden kann.
Dann komt jedoch der Alltag wieder zurück. Das beginnt schon am nächsten Tag.
Mittelfristige Pläne der Ernährungsumstellung, der Nahrungsergänzung, der Entsäuerung greifen eben nicht sofort.
Deshalb sind Massnahmen angezeigt, die schnell und immer mal wieder notwendig, auch zwischendurch greifen.
Da haben sich Therapien bewährt, die den Verdauungsweg umgehen. Also Injektionen oder Infusionen, welche direkt in die Blutbahn gehen.
Das ist einfach dann sinnvoll, wenn der Darm überlastet ist. Leider ist bei vielen Menschen der Darm ein echtes „Sorgenkind“.
In dem Moment können eine Reihe Infusionen Akuthilfe geben.
Speziell für die einzelnen Bedürfnisse zusammengestellte Kombinationen von :
Komplexhomöopathie
Vitaminen
Mineralen
Eine Art Tankstelle für gestreßte Mitmenschen.
Sie sehen, auch Heilpraktiker können schnell helfen und trotzdem ganzheitliche Behandlungen und Betreuungen bieten.
mehr wissen? mail!

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr geehrter Herr Lakowski,
    vielleicht ist dieser Artikel auch ein wenig auf meine Initiative hin zustande gekommen.
    Schon mehrfach konnte ich mich von der Wirkung der Infusionstherapie überzeugen.
    Sie haben mich immer wieder darauf hingewiesen, dass ich meine Lebensweise (ich habe das, was man einen Managerberuf nennt) anpassen müßte. Für viele Tipps, was die Ernährung aber auch die Pflege meiner gestressten Haut betrifft, bin ich dankbar.
    An der Ausführung habe ich selbst bisher nicht optimal mitgearbeitet.
    Dennoch konnten Sie mir immer wieder durch Ihre Herangehensweise an meine Problematik helfen. Die Infusionen gab mir Kraft, manchen Termin wahrzunehmen.
    Ich weiß, dass Sie mir immer sagten, es sei nicht die eigentliche, ursächliche Therapie. Trotzdem:
    Danke!
    Ihre T.Jesse

  2. Liebe Frau Jesse,
    vielen Dank für Ihre Worte.
    Dem ist wenig hinzuzufügen.
    Infusionen sind immer nur ein Teil des Ganzen. Mitunter können sie notwendig sein und erfüllen dann ihren Zweck vorbildlich.
    Die Grundprobleme sind damit nicht gelöst. Oft aber ist ein Anfang gemacht, der Türen öffnet.
    Alles Gute.
    Hans J Lakowski

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.