Erektionsprobleme naturheilkundlich behandeln

paddosDavor können und sollten wir die Augen nicht verschließen.
Zu einem gesunden Leben gehört auch ein gesundes Sexualleben.
Erektionsprobleme sind nicht nur ein kosmetisches Problem. Der Krankheitswert ist hoch. Genauso wie bei Ejaculatio praecox oder auch beim Wirrwarr über die „richtige Größe“.
Drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen? Mitnichten!
Wo heute immer noch zu diesem Thema in der Öffentlichkeit hinter vorgehaltener Hand rote Köpfe produziert werden, steht ein oft enormer Leidendsdruck dahinter.
Wie in einem früheren Artikel geschrieben, haben Forscher u.a. den unmittelbaren Zusammenhang zwischen der Durchblutung im Penis und der allgemeinem Situation des Blutgefäßsystems gefunden. Erektionsprobleme können also Vorboten von ernsthaften Durchblutungsstörungen woanders im Körper, z.B. im Herzen sein.
Wo liegt nun ein naturheilkundlicher Ansatz bei den drei genannten urmännlichen Problemen?
Die Pneumatische Pulsationstherapie(PPT) kann ich mir als Heilpraktiker nicht wegdenken.
Pulsierendes Vakuum an so gut wie allen Körperstellen dosiert angewandt hat immer eines zur Folge:
vermehrte Sauerstoffanfuhr, d.h. verstärkte Durchblutung. Damit verbunden ist eindeutig ein Trainingseffekt auf die Zellen im behandelten Gebiet.
Im Rückenbereich werden sog. Gelosen behandelt- die eine Folge der Übersäuerung im Muskel sind. Im Gesicht erreicht man einen Liftingseffekt und zögert u.U. einen chirurgischen Eingriff hinaus.
Der Penis reagiert mit verstärkter Durchblutung. Was langfristig Zellerneuerung und Volumenzunahme bzw. Längenzunahme bewirken kann. Viel wichtiger aus naturheilkundlicher Sicht ist jedoch die Abfuhr von Schlackenstoffen aus dem Gebiet und damit die Förderung der Durchblutung. Verbackenes Bindegewebe wird wieder frei. d.h. eine erworbene Penisverkrümmung kann so ohne Operation zumindest verbessert werden.

Da auch die Prostata und der Beckenboden mitbehandelt werden, hat PPT Auswirkung auf die Verbesserung der Durchblutung auch der Prostata. Mit allen Vorteilen für den Patienten.
Ejaculatio praecox ist nicht nur ein psychisches Problem. Oft spielt die Reizüberflutung eine wesentliche Rolle. PPT trainiert die Reizschwelle massgeblich.
Kurzum- ein durch und durch menschlich-männlich-weibliches Thema. Auch hier hat die Naturheilkunde etwas zu bieten. Letztendlich auch eine durchblutungsfördernde komplexhomöopathische Therapie.
mehr wissen?mail!

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Mir hat diese Methode einen Haufen Ärger erspart.
    Die „Saugglocke“ war zwar etwas komisch. Der Heilpraktiker hat mir alles jedoch vernünftig erklärt.
    Nach ca. 15 Sitzungen von 10 bis zum Schluss 20 Minuten, 1-2 mal pro Woche, hatten sich einige meiner sehr belastenden Probleme (Krümmung- die operiert werden sollte) erledigt. Auch war eine bessere Erektion das Ergebnis.
    Hab´s nicht bereut!
    Es wird wenig darüber geschrieben, deshalb danke für den Hinweis.
    Tschüß!
    B.Kl.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.