Sport, Fußpilz und Übersäuerung

Sport muss sein! Ob in der Natur oder im Studio!
Wo viele Menschen zusammen sind: Umkleideräume, Duschen, Sauna`s fühlen sich in Feuchträumen Hautpilze sehr wohl.
Aber auch Sportschuhe und Trinkflaschen sind ein Brutplatz für Keime.

Warum können sich die Keime vermehren?
Sport hat wie alles seine zwei Seiten. Eine Folge ist die (kurzfristige) Übersäuerung.
Vor allem Pilze mögen die Säure, Wärme und Dunkelheit : in Sportschuhen, in Hautfalten, in Umkleideräumen.
Heilpraktiker warnen ebenso vor synthetischen Nahrungsergänzungen aus der Retorte. (Die bekannten Büchsen und Flaschen in grellbunten Farben; die Eiweißpräparate und isotonischen Durstlöscher)

Das Zauberwort ist „Zucker“- dieser dient neben den o.g. Faktoren als Nahrung der Keime.
Wir wollten Gutes und erreichen weniger Vorteilhaftes für unsere Gesundheit.

Abhilfe schafft ein Check beim Heilpraktiker:
In meiner Praxis bewährt: die Nahrungs-und Hygieneberatung für Leistungs-und Freizeitsportler an.
Wer es einmal hatte weiß: Nagelpilze können einem die Freude vergällen.
Das muss nicht sein.

Wenn es Sie dennoch erwischt hat, hilft zur Begleittherapie und Pflege von Nägeln folgendes Nagelöl

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.