Narben als Krankheitsursache. Ihr Heilpraktiker rät:

lassen Sie die Narben entstören. (siehe dieses Video)

Es kommt öfter vor, dass Patienten an unerklärlichen Beschwerden leiden. Schmerzen im Knie, man kann das Wasser nicht mehr richtig halten (Harninkontinenz), unerklärliche Stimmungsschwankungen.
Der Arzt hat alles abgecheckt. Medizinisch gesehen sind Sie also gesund. Wenn da die Beschwerden nicht wären..
Dann denke ich als Heilpraktiker immer daran, dass Narben die eigentlichen verursacher Ihrer Probleme sein könnten.
z.B. wurde in einer Studie festgestellt, dass bei Patienten mit Diabetes melltitus II (der „Alterszuckekrankheit“) kein einziger Patient OHNE gestörte Narbe war.
Das heißt, Narben können ernsthafte Beeinträchtigungen unserer Gesundheit zur Folge haben.
Die gute Nachricht:
bei mir wird im Erstgespräch jeder Patient/In nach seiner /nach ihrer „Narbengeschichte“ befragt.
Denn nur wenn ich sehe, ob gestörte Narben da sind, kann ich sie auch entstören.
Eine Narbe zu entstören ist also immer wichtig und mitunter recht schnell getan.
Die Methoden reichen von der Unterspritzung über Pneumatische Pulsationsbehandlungen bis zum High Tech aus der Russischen Raumfahrt, dem SCENAR.
Wir schauen, was individuell für Ihre Situation passt.
Auch erhalten Sie von mir wichtige Tipps zur Narbenpflege. Denn auch Sie können zu Hause viel zur Entstörung einer Narbe beitragen. Massagen mit wertvollem Öl und einer bestimmten, leicht zu merkenden Technik helfen wesentlich, die Narbe zu entstören.
mehr wissen?mail!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.