Prostatadiagnostik- Naturheilkunde

Das Thema ist „beladen“, wie kaum ein anderes.
Den Männern ist es peinlich- die Frauen machen sich Sorgen. Die Auswirkungen betreffen beide und die Belastung der Partnerschaft ist groß.
Probleme im Zusammenhang mit der Prostata/Vorsteherdrüse äußern sich oft im Rahmen einer Entzündung. Dies auch schon in jungen Jahren. Brennen, Druckgefühl, Schmerz beim Wasserlassen. Nachtröpfeln.
Alles Symptome einer Prostataentzündung und im höheren Lebensalter sollte man(n) auch an eine meist gutartige Vergrößerung der Prostata denken. Aber auch an einen Tumor , den Prostatakrebs muss gedacht werden.
Wie kann die Naturheilkunde helfen?
Schon in der Angesichtsdiagnostik kann der Heilpraktiker im Zusammenhang mit dem Beschwerdebild auf eine Problematik der Prostata schließen.
Der Laborbefund bringt uns dem Krankheitsbild näher.
Letztendlich bietet Ihnen der Heilparktiker für Ihre Behandlung die PPT (pneumatische Pulsationstherapie) und auch die SCENAR Therapie an.
Sie können zu Hause im Rahmen der Selbsthilfe eine Akupressurart anwenden, die Ihnen während Ihres Besuches in der Heilpraktikerpraxis nahegelegt und erklärt wird.
Wichtig ist auch, bei großem Leidensdruck, diesen zu benennen. Und das beinhaltet ein Gespräch genauso wie auch evtl. psychotherapeutische Massnahmen.
Dies alles zum Verdeutlichen des Problems. Denn nur, wenn ich etwas anerkenne, kann ich es „aus der Welt“ schaffen.
Gerne helfe ich Ihnen dabei.
mehr wissen? mail!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.