Heilpraktiker: berät auch bei „banalen“ Erkältungskrankheiten


Der Winter kommt.. und mit ihm Schnupfen, Husten, Schwäche!
„Haben Sie auch Fieber?“
Die Antwort lautet meist , oft mit gewisser Entrüstung:“ Nein, ich habe glücklicherweise kein Fieber!“
Dabei ist Fieber die natürlichste Antwort Ihres Immunsystems. Bitte unterdrücken Sie in erster Instanz NIEMALS Fieber! 

Was machen Sie, liebe Leser wenn es Sie „erwischt“? Wenn Sie fühlen, eine Erkältung ist im Anzuge? Hand aufs Herz: meist ist der erste Gang zur Apotheke um die Ecke. Diese gleicht zur Winterzeit  einem Warenhaus das das eine sogenannte „Grippemittel“ nach dem anderen anpreist. Medikamente, die Fieber senken, Erkältungszeichen bekämpfen und Sie schnell vergessen machen, weshalb Ihr Körper überhaupt einen Infekt zugelassen hat.
„Zugelassen“? Ja- Ihr Körper signalisiert bei Schnupfen im weitesten Sinne, die „Nase gründlich voll zu haben“ von einer Situation. Erkältungssymptome sind Zeichen, die unser Körper uns gibt, damit wir sie wahrnehmen und nicht mit fiebersenkenden Mitteln unterdrücken.
Ruhen Sie sich aus!!
Lindern Sie die Symptome mit Tees (Cistustee, Calendulatee,Thymian und Salbei). Auch diese Kräuter finden Sie in den Apotheken. Nehmen Sie die Zeichen Ihres Körpers ernst und gönnen Sie sich eine Auszeit.
Kommen Sie auch ruhig zum Heilpraktiker. Vielleicht interessiert Sie, wie man Infekte der oberen Luftwege homöopathisch und mit naturheilkundlichen Mitteln so behandeln kann, dass Ihr Körper aus eigenen Kräften „handeln“ kann?

Bitte denken Sie, gerade wenn Sie etwas älter sind, unbedingt daran, dass eine Erkältungserkrankung das Herz belastet. Weißdorntee ist dann sehr zu empfehlen. Täglich 2 Tassen. 1 EL auf 1 große Tasse und immer 20 min. abgedeckt ziehen lassen.

Alles Gute!

Ihr Heilpraktiker

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.