EFT Klopfakupressur- die Momentaufnahme

Nichts ist so wie es war, nichts wird so sein.

Wir leben im Jetzt! Das ist manchmal schwer zu verstehen und zu akzeptieren.

Befasst sich  doch ein Großteil unseres Lebens mit der Vergangenheit oder der Zukunft.

Auch Zweige des Gesundheitsystems haben die Aufgabe, uns unsere Vergangenheit zu analysieren (Tiefenpsychologie oder Verhaltenstherapie etc.) und Tipps für die Zukunft zu geben.

Leider war zum Zeitpunkt des Vergangenen die Welt eine andere und wird es auch morgen sein.

Was nützt also manches Graben in alten Dingen, werden Sie jetzt fragen? Wenn doch alles immer wieder neu zu regissieren ist im Leben? Schließlich sind wir eingebunden in die Zyklen der Natur.

EFT oder M.E.T. (Meridian Energie Therapie) gräbt nicht in Vergangenem sondern berabeitet den IST-Zustand Ihres Seins im Augenblick. Das hat sich millionenfach bewährt.

Und es ist sehr interessant, wenn ewig Gestrige, wie etwa ein Professor der Psychologie an einer sächsischen Hochschule sich vor den Studenten darüber lustig machen.

Qui bono? Wem also nützt das Herumreiten auf rigiden alten Methoden? Richtig, dem Establishment in Medizin und Psychologie. Nicht aber Ihnen und mir als Patient.

M.E.T. stellt Sie während Ihrer Therapie auch nicht bloß. Denn das, was Sie vielleicht nicht sagen wollten, wird Ihnen auch nicht „entlockt“.

Die Therapien der sogenannten „Klopfakupressur“ wirken deshalb so schnell, weil sie das ganzheitlich funktionierende Meridiansystem mit einbeziehen. Wer die Meridiane kennt, denkt automatisch an Therapieformen wie Akupunktur und Jin Shin Jyutsu. (Letzteres gehört auch zu den Meridiantherapien)

Ganzheitlich heißt deshalb nicht etwas „verschwommen und oberflächlich“, sondern bezieht im Falle der M.E.T. im Zuge einer Anamnese die für Sie als Patienten individuellen Details Ihres Problems durchaus mit ein.

Nur bestimmen Sie und nur Sie allein, was es momentan aktuell zu bearbeiten gibt. Dadurch ist die Methode auch sehr sicher.

M.E.T. bewährt sich bei seelischen Problematiken (Ängsten, Suchterkrankungen,Lebensfragen, Stressymptomatiken wie „Burn out“ etc.) ebenso wie bei handfesten körperlichen Symptomen (Kopfschmerz, Schmerzen allgemein , Schwindel, Tinnitus usw.).

Das kann gar nicht anders sein, da körperlich von seelisch nicht trennbar ist.

Wer das verstanden hat, weiß dass M.E.T. geht.

Der Moment wird erfaßt und leitet zu Vergangenem, wenn unser Unbewusstes das gestattet. Dabei werden sehr oft ganze Verkettungen von Problemen auf einmal aufgelöst.

Und wer möchte nicht sehen, wie neben einer Angst vor Höhe sich auch gleich die Eßsucht mit verabschiedet?

 

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Herr Lakowski half mir schnell und problemlos mit dieser tollen Methode.
    Seit Jahren befand ich mich in immer wieder auftauchenden depressiven Phasen. Was Ärzte, Psychologen und diverse andere Therapien nicht schafften- da war MET erfolgreich.
    Ob es am Heilpraktiker lag?
    Egal. Ich habe viel über mich gelernt und weiß mir jetzt auch selbst zu helfen, weil der Heilpraktiker auch darauf achtete, dass ich die notwendigen Handlungen selbst erlernte.
    Danke! ich fühle mich sicher jetzt und gehe in der sonst so problematischen grauen Jahreszeit optimistisch den Tag an.
    Christian He.

  2. Lieber Herr Lakowski,
    durch das Meridianklopfen habe ich meine ewige Angst vorm Fliegen endlich überwunden.
    Irgendwie fühle ich mich jetzt auch schon seit Wochen stabiler.
    Danke nochmals- dies wollte ich loswerden.
    Ihre Susanne Schmid

  3. Danke.
    Zu kompliziert, die Details zu nenne, warum ich mich in die Behandlung begeben habe. Das gehört auch nicht hierher.
    Aber es half. Und ich kann jetzt wieder normaler funktionieren.
    Echt- hätte ich nicht gedacht.
    Peter

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.