Mundgeruch – naturheilkundlich auf der Spur

Ein Mensch, ein freundlicher Blick, eine Hand die angeboten wird, der Mund öffnet sich- das „Hallo“. Und in diesem Moment trifft uns der Geruch des Atems unseres Gegenübers.
Sehr wechselnde Gefühle machen sich breit.

Auf einmal ist es aus mit der Sympathie…?

Bitte seien Sie nicht so hart.
Unseren Körper umgeben Gerüche, die wir z.T. selbst in den sogenannten Duftdrüsen produzieren.

natürliche Behandlung, Gefahren des Mundgeruchs

natürliche Behandlung, Gefahren des Mundgeruchs

Der Mundgeruch selbst ist ein Fremdgeruch und kann verschiedene Ursachen haben.

Die bekanntesten Ursachen sind zu suchen in
. den Speisen (Knoblauch,Zwiebel,bestimmte Gewürze)
. Alkohohlgenuss
. Zigaretten
. Kaffee (und die Kombination der Genannten)

Viel ernster ist jedoch der Geruch, resultierend aus den Verdauungsprozessen der oberen Speisewege bis hin zum Magen.
Er kann auf einen Zwischenfall der Zuckerkrankheit (Azetongeruch) oder eine Lebererkrankung hindeuten (erdiger Geruch).

Am bekanntesten ist aber der Mundgeruch, welcher aus dem Genuß ungesunder Nahrung und dem Mißbrauch von Genußmitteln (oben genannt) herrührt.
Schlechter Mundgeruch zeigt, abgesehen von Problemen im Zahnbereich, immer Fäulnis-oder Gärungsprozesse im Speiseweg an. Das bedeutet, er ist ein Produkt von Zersetzungsprozessen von Mikroorganismen.
Insofern kann ein Pfefferminzdragee oder ein Kaugummi nicht wirklich helfen.

Unser Darm ist Teil des Immunsystems. Dies sei ein Hinweis, wie es darum bestellt ist, wenn Mundgeruch auftritt.

Die Heilung liegt wie auch in allen anderen Fällen in der Suche nach den Ursachen.

Die Checkliste ist:
. Zahn-und Mundhygiene?
. Mundpflege?
. Zahngesundheit?
. Stand der Ernährung? (viel Süßes, viel Kaffee?)
. oft Blähungen und Aufstoßen?

Wenn Sie hier einige Fragen nicht zu Ihrer Beruhigung beantworten können, können Sie eine Erkrankung der Verdauungswege nicht ausschließen.
Dann ist der Tipp, sich in therapeutische Hände zu begeben.
Die Sanierung des Darmes, die Überprüfung bestimmter Laborwerte können Aufschluß geben, wo die Ursache des Mundgeruchs liegt.

Natürlich den Zahnarzt nicht vergessen!