Atopisches Ekzem, Hautpflege – Vertrauenssache – naturheilkundliche Tipps

„Wenn Du einen Arzt wählst, sorge zuerst dafür, dass er dein Freund ist“, so lautet ein Zitat aus dem Zohar.
Der Zohar ist das Hauptwerk der Kabbalah, einer Weisheitslehre die sich in der abendländischen Tradition gründet und ca. 4000 Jahre alt ist.

Was hat das mit Hauterkrankungen zu tun?

Nichts!
Wenn man auf dem Standpunkt steht, dass eine Hauterkrankung eben das ist, was sie ist:
eine Hauterkrankung!
Dann würde man diese auch mit „Gegen-“ -mitteln behandeln. So wie üblich. Eine Salbe gegen Juckreiz oder ein Handbad gegen Ekzem. Da kann gibt es auch nur den einen Unterschied zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde: die chemischen versus Naturpräparate.

Alles!
Wenn wir davon ausgehen, was die Haut ist.
Nämlich eine Schutzhülle. Ein großes komplexes Organ des Menschen, was ihm die Verbindung zwischen dem Innen seiner selbst und dem Außen vermittelt.
Die Haut zeigt wie kein anderes Organ Befindlichkeiten und Zustände der Seele, der Psyche.
Warum?
Weil es so offensichtlich ist!

Ein juckendes Ekzem kann man genauso wenig übersehen, wie eine wulstige verhärtete Narbe oder eine Warze.

Das alles sind Signale und auch Krankheiten.
Aber vor allem Signale, die dem Menschen hinweisen, was in seinem System aus den Fugen geraten ist.

Wenn ein Therapeut(Arzt, Heilpraktiker) Ihr „Freund“, also eine zuhörende Vertrauensperson ist, dann tragen Sie gerne dort „Ihre Haut zu Markte“.
Will heißen, Sie sind als Patient eher bereit in einem vertrauensbasierten Therapieprozeß die Ursachen Ihrer Hauterkrankungen zu suchen.

Was können Sie zuerst tun bei juckenden Hautstellen?

  • basische Hautpflege (Waschungen mit Kernseife, unparfümiert)
  • neutrale Hautpflege, die so wenig wie möglich extra Reizungen verursacht. Empfohlen Weleda Mandelcreme (AMAZON-LINK)-z.B. bei Amazon zu erwerben
  • oder

  • Weleda Mandelöl

    (AMAZON-LINK)

  • suchen Sie einen Heilpraktiker auf, der sich mit dem Thema auskennt
  • probieren Sie Brottrunk von Kanne aus (mindestens 1 großes Glas pro Tag) (AMAZON-LINK)
    Brottrunk ist basisch und enthält alle wichtigen Vitamine und Minerale
  • schließen Sie eine psychologische Beratung nicht aus

Darin besteht eine wahrhafte Möglichkeit, zu heilen.

In meiner Praxis ist es deshalb ganz normal, dass ich Zeit habe für Ihre Anliegen. Ganz gleich, ob es sich um Hauterkrankungen oder seelische Probleme handelt.

Ganz nebenbei erfahren Sie auch etwas über die Einfachheit der Hautpflege.

Weil es dazu gehört!