Polio Erreger – immun gegen „Impfschutz“, natürliche antibiotische- und antivrale Mittel

Wiederum kann der interessierte , besorgte Leser fündig werden: der Impfschutz versagt. (Artikel bei Google-News zu finden).
Es betrifft die hochgelobte Polioimpfung.

In mantraförmiger Wiederholung wird der Schutz beschworen, den die Impfungen uns gebracht haben und geben. Nur ab und zu werden auch die anderen Seiten bekannt.

Es entgeht dem aufmerksamen Leser jedoch auch nicht, wenn er denn sucht, dass es weitaus wirksamere Alternativen zu Impfungen gibt.

und

weitaus wirksamere Alternativen zu Antibiotika.

Ersteres betrifft die Homöopathie. Keine Sorge, ich werde kein Loblied auf diese Medizin singen.
Bleiben wir nüchtern so stellt sich heraus, dass Impfwillige und Impfunwillige mit der homöopathischen Therapie oder Prophylaxe gut fahren.

Die Nebenwirkungen von Impfungen (diese sind unumstritten, werden jedoch als nichtig gegenüber den „Segnungen“ dargestellt) lassen sich homöopathisch behandeln.

Wenn ein Mensch dagegen Impfschäden davongetragen hat, wie es viele Kinder betrifft- die nach den üblichen Impfungen einfach nicht mehr gedeihen wollen- dann hilft die Homöopathie, Impfschäden auszuleiten.

Antibiotika helfen immer weniger. Die Tatsache der multiresistenten Keime hängt wie das Schwert des Damokles über unseren Krankenhäusern und Krankheitseinrichtungen. Pflege-und Altenheime sind ebenso betroffen, wie Einrichtungen, in denen viele geschwächte Menschen sich aufhalten.

Dagegen gibt es inzwischen Forschungen, die Alternativen bestätigen.
So z.B.
Oreganum Öl (das ätherische Öl des Origanums; hier bei Amazon erhältlich):

In einer aktuellen Studie fand man heraus, dass Oregano signifikant besser als alle der 18 momentan angewendeten Antibiotika zur Behandlung von Infektionen mit MRSA-Staphylokokken eingesetzt werden kann.

(Lesen Sie mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/oregano.html#ixzz3B78XhAOi)

Kleine Anmerkung zu meiner Empfehlung:

wenn Sie suchen, werden Sie schnell Origanum Öle für ca. 8-10,00€ finden.
Diese Öle sind minderwertig!
Sie sollten wissen, dass ätherische Öle über Haut und Schleimhaut direkt in Ihren Körper eindringen. Minderwertige, z.T. synthetische Öle tun dies auch! Was sie dort anrichten, weiß man nicht. Im besten Fall sind sie unwirksam.
Besonders wenn Sie die Absicht haben, Öle gegen Keime einzusetzen, sollten Sie nur hochwertiges Öl verwenden!

Wie man diese Öle einsetzt, besprechen Sie bitte mit fachkundigen Therapeuten. es gibt Ärzte und natürlich Heilpraktiker, die Ihnen weiterhelfen können.

Bitte das genannte Origanum Öl nie unverdünnt auf den Schleimhäuten einsetzen. Passiert dies, dann nicht mit Wasser, sondern mit einem Öl( Olivenöl, Sonnenblumenöl etc.) verdünnen und neutralisieren!

Kommentar (1)

  1. Vielen Dank für den Beitrag. Ich habe gute Erfahrungen mit der Ausleitung von Impfungen bei meinem Sohn gemacht.
    Er wurde nach den Impfungen nie wieder richtig gesund. Immer Schnupfen und eine Allergie entwickelte er auch.
    Niemand beriet uns in dieser Hinsicht.
    Erst die Idee, dass die Impfungen Schuld sein könnten, ließ uns in Aktion treten.
    Nach der Anwendung von speziellen homöopathischen Arzneien, die uns die Heilpraktikerin verschrieb, ging es dem Kind zusehends besser.
    Deshalb recht vielen Dank. Ich sehe, Sie bieten die Impfausleitungen auch an!

    Ich kann diese Behandlung sehr empfehlen.

    Gruss
    F.Kamst

Kommentare sind geschlossen.