Juckreiz und kein Ende? Tipps bei Ekzem!

Die Saison beginnt, oder hat sie überhaupt ein Ende gefunden?

Früher war Juckreiz, Ekzem oft verbunden mit der Winterzeit und verbesserte sich in der Sonne. Heute schein „alles“ anders zu sein.

Die Unterschiede zwischen den Jahreszeiten verwischen. Wie wie alle stets mehr feststellen können.

Das erfordert von uns Menschen eine enormes Mass an Anpassungsvermögen.
Und zwar jeden Tag an sieben Tagen in der Woche.

Immer werden wir mit dem was uns umgibt, konfrontiert.

Ob es die Witterung ist, unsere Kleidung, Hautpflegemittel oder aber die Ernährung, welche die „inneren Häute“ beeinflußt.
Haut setzt sich nach Innen fort. Als Schleimhaut kleidet sie alle inneren Verdauungsbereiche und die Atemwege, aber auch die Geschlechtsorgane aus.

Doch-auch Schleimhäute sind „Haut“.

Wie wichtig jedoch ist die Hautpflege bei Ekzem?

Ich stelle leider fest, dass gerade bei Heilpraktikern zwar die inneren Zustände des Kranken gut im Blickfeld sind. Man empfiehlt Fasten,Entschlackung und Darmsanierung. Dem stimme ich 100% zu.

Aber was die Pflege der äußeren Haut betrifft, fehlt es oft an Ideen.
Viele Patienten erhalten nur allgemeine Hinweise.

    Wir sollten Folgendes beachten bei Ekzemhaut:

  • waschen Sie sich mit Kernseife
  • pflegen sie mit völlig konservierungsfreien Produkten
  • nutzen sie die modernen Entwicklungen ebenso wie traditionelle Erkenntnisse
  • es gibt seit Kurzem völlig konservierungsstofffreie Hautpflegetücher einer Schweizer Firma (bitte fragen Sie mich)
  • trinken Sie ausreichend vor allem Wasser
  • meiden Sie mineralölhaltige Cremes und Salben

Bitte lassen Sie sich gründlich beraten.

Und zwar von einem ganzheitlich tätigen Therapeuten.

Wenn wir „nicht gut in unserer Haut sitzen“, also wenn unsere Psyche überbelastet ist, kommen die Ekzeme doppelt so schnell als Warnung zum Vorschein.

Bitte schließen Sie eine psychologische Bertung bei Ekzem niemals aus!

Die Psyche ist immer der „Motor“ jedweder Erkrankung.

Wer nur Salben schmiert, egal ob Chemie oder Bio, wird dauerhaft keinen Erfolg bei der Behandlung des Ekzems haben!