Alopezie- zu früher Haarausfall bei Männern

Finasterid heißt ein Wirkstoff, der in der „Roten Liste“ relativ kurz, dafür aber umso eindrücklicher betrachtet wird.

Dieser Wirkstoff wird bei „hormonell bedingtem Haarausfall bei Männern“ eingesetzt.

Das Internet ist voll von desaströsen Folgen , Nebenwirkungen und Wechselwirkungen, die Männer erfuhren im Zusammenhang mit der Einnahme des Präparates.

Mich erreichen aktuell gehäuft Anfragen von Betroffenen, die mit den Folgen der Medikamenteneinnahme zu kämpfen haben.

  • Junge Männer, die komplett oder teilweise impotent geworden sind.
  • Männer, die Entzündungen und Schwellungen der Prostata erfahren. Männer, die sich eines wesentlichen Teils ihrer männlichen Selbstverständlichkeit beraubt sehen.

Diese Männer haben einen unerhört starken Leidensdruck und scheinbar „alles“ dafür übrig, Besserung zu erfahren.

Was kann ich tun, um zur Linderung beizutragen?

In aller Deutlichkeit: jede symptomatische Therapie, sei es eine natürliche Hormontherapie, sei es eine Durchblutungsförderung der Prostata durch Massage bleibt oberflächlich!

  • Wenn wir die Regel, dass ausnahmslos jede Erkrankung eine zutiefst psychische (meist unerkannte) Ursache hat außer acht lassen, haben weder Therapeut noch Betroffener eine Chance.

Das ist absolut unbequem, was ich jetzt sage!

Wo doch „offensichtlich“ die Medikamenteneinnahme zu den unerwünschten Nebenwirkungen geführt hat, soll eine psychische Ursache der „Übeltäter“ sein?

Wie geht das?

  • Nun: wenn Sie Klient bei mit wären (und das genau erarbeite ich mit den Männern, die sich an mich wenden), würde ich Sie ernsthaft und mit gebotener Rücksichtnahme fragen warum Sie den Haarausfall bekamen.
  • Welche Umstände in Ihrem Leben existierten, als der Haarausfall begann.

Die Folgen der Medikamentenwirkung zu korrigieren heißt eben nicht, wieder gesund zu werden.

Wir müssen dort ansetzen, wo es wirklich begonnen hat. Und das erfordert, Querdenken, Mut und auch Durchsetzungsvermögen.

Eine symptomorientierte Therapie, wie eine Entgiftung, eine Prostatabehandlung etc duchzuführen, halte ich sowieso für selbstverständlich.

Aber die Voraussetzung für eine dauerhafte Heilung ist das Finden des Ausgangspunktes.

Sind Sie dabei?

Dann legen wir los!

Einfach Kontakt aufnehmen!

info@heilpraktiker-lakowski.de