Ernährung

Ernährungsberatung – Ernährungsbegleitung nach Trennkost

„Eure Lebensmittel sollen Heilmittel, Eure Heilmittel Lebensmittel sein“ Paracelsus

Ein Wort vorab:
Adipositas (Fettleibigkeit) ist die am schwersten zu therapierende chronische Krankheit in der westlichen Welt.
Reine Diäten sind sinnlos!
Hätte die Medizin / Ernährungsmedizin das Überernährungsproblem im Griff, gäbe es keine übergewichtigen Menschen und auch keine Diäten mehr!
Ohne das Thema „Ernährung“ zu erwähnen, wäre jede Therapie bestimmter Erkrankungen unvollständig und stümperhaft!
Was wir essen und trinken, entscheidet zum Großteil darüber, wie gesund oder krank wir sind.
Dieses Thema ist sehr komplex und heute (beinahe) hoffnungslos unübersichtlich geworden.

Trennkost ist keine Diät!

Grundprinzip ist die Trennung von Kohlenhydraten und Eiweißen während einer Mahlzeit.

Stichpunkte: Übersäuerung, Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit Typ 2), Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen, Herz-Kreislauferkrankungen, Zivilisationskrankheiten, chronische Erkrankungen, Übergewicht, Untergewicht, Überernährung mit Vitaminmangel,
Industrienahrung

Eine Ernährungsberatung oder aber eine persönliche Ernährungsbegleitung ist mein Angebot an sie, sich aus der Falle negativen Denkens über ihren Körper endlich und für immer zu befreien.Da es sich bei der Trennkost um keine Diät handelt, entfällt lästiges Kalorienzählen.

Die Trennkost bietet eine gesunde Möglichkeit ohne Verzicht alle notwendigen Vitamine, Minerale und Ballaststoffe zu konsumieren und ihren Körper dauerhaft an eine gesunde Ernährung zu gewöhnen.
Zur Ernährungsbegleitung gehört bei mir auch die psychische Begleitung ihrer „Themen“, welche letztendlich die Ursache ihrer Ess-Krankheit sind.
Fehlernährung ist eine Sucht und muss auch als solche ernst genommen und fachlich fundiert behandelt werden.

Bitte wenden sie sich vertrauensvoll mit allen Fragen zum Thema Ernährung und Trennkost an mich.